Die Beechcraft Model 18 Twin Beech, kurz Beech 18, war ein zweimotoriger Tiefdecker des US-amerikanischen Herstellers Beech Aircraft, der von 1937 bis 1970 gebaut wurde. Neben zwei Piloten konnten je nach Version zwischen sechs und elf Personen befördert werden. Bis zum Zweiten Weltkrieg waren nur 39 Maschinen verkauft worden. Bei Kriegsbeginn wurde eine Version entwickelt, mit der Piloten, Bombenschützen und Navigatoren ausgebildet werden konnten. Das Ergebnis war die Armeeversion AT-7 Navigator und die Marineversion SNB-2. Später folgten die AT-11 Kansan und SNB-1 sowie der Militärtransporter C-45 Expeditor. Außerdem existierte ein Experimentalflugzeug XA-38, das eine Kanone im Bug installiert hatte, aber nie in Serie ging.

Diese Maschinen kamen auf eine geschätzte Flugdauer von 20 Millionen Stunden. Die USAF nutzte die Beechcraft Model 18 (AT-11 Kansan, C-45 Expeditor, F-2 Expeditor und UC-45 Expeditor) von 1946 bis 1951. Die C-45 war bis 1963 für die Luftwaffe im Einsatz. Auch das Strategic Air Command setzte einige C-45 ein.[2] Die Marine stellte ihre letzte SNB 1972 außer Dienst, während die Armeeversion der C-45 bis 1976 im Dienst verblieb.

Die Nutzung umfasste darüber hinaus landwirtschaftliche Sprüheinsätze, das Aussetzen von Fischlaich, das Verteilen von Trockeneis zur Regenerzeugung, Feuerlöscheinsätze, den Abwurf von Luftpost, Krankentransporte, Filmproduktionen, Fallschirmsprünge, Schmuggeltransporte, Motorentestflüge oder das Schleppen von Bannern.

Gelegentlich wurde die Beech 18 als Passagierflugzeug eingesetzt. So war sie das erste Flugzeug der Philippine Airlines, Asiens ältester Fluggesellschaft. Heute befinden sich zahlreiche Exemplare in Privatbesitz.

Kenngröße Beechcraft G18S
Länge 10,70 m
Spannweite 15,14 m
Flügelfläche 33,5 m²
Höhe 2,84 m
Leergewicht 2650 kg
Höchstes Abfluggewicht 4490 kg
Max. Geschwindigkeit ca. 411 km/h
Dienstgipfelhöhe ca. 6500 m
Reichweite ca. 2460 km
Antrieb 2 ea. Pratt u. Whitney R985AN14B Wasp Junior
Leistung 335 kW (450PS)