Ju 52 Rundflug 2018

Buchungen auch telefonisch: 07432/22031-61 (Hinweis: Es handelt sich um eine Geschäftsnummer der Firma MB ImmobilienService)

Eine legendäre Junkers Ju-52 kommt wieder zum Flugplatzfest im August auf das Degerfeld. Wer einen Sitzplatz in diesem Klassiker der Luftfahrtgeschichte möchte, muss sich diesmal sputen: Rundflüge sind diesmal nur am Sonntag möglich. Ein doppeltes Schnäppchen können Passagiere allerdings bereits am Samstagabend machen.

Die Rundflüge dauern etwa 45 Minuten. Je nach Wunsch der Fluggäste und Wetter sind Flüge über die Schwäbische Alb, das Donautal, den Schwarzwald oder Richtung Bodensee möglich.

Dieses mal gibt ein besonderes Angebot in doppelter Hinsicht: Für 15 Passagiere besteht wieder die Möglichkeit, mit der Ju-52 von Dübendorf bei Zürich zum Flugplatzfest anzureisen. Dort sind die Maschinen stationiert. Beim Anreiseflug am Samstagabend können sie dabei sein, zum vergünstigten Preis von 200 Euro. Darüber hinaus bietet die Ju-Air, beheimatet am „Air Force Center“ in Dübendorf und Betreiberin des Oldtimers, ihnen einen kostenlosen Besuch ihres Museums an. Nach der Führung startet die Maschine dann Richtung Albstadt. Für die Fahrt in die Schweiz am Samstagnachmittag organisiert der LSV Degerfeld einen Zubringerbus, der Transfer ist ebenfalls im Preis inbegriffen.

Dieses Produkt ist derzeit ausverkauft und nicht verfügbar.

Artikelnummer: 1-1 Kategorien: , Schlüsselworte: ,

Beschreibung

Albstadt-Tailfingen. Eine legendäre Junkers Ju-52 kommt wieder zum Flugplatzfest im August auf das Degerfeld. Wer einen Sitzplatz in diesem Klassiker der Luftfahrtgeschichte möchte, muss sich diesmal sputen: Rundflüge sind diesmal nur am Sonntag möglich. Ein doppeltes Schnäppchen können Passagiere allerdings bereits am Samstagabend machen.

Das Buchungsportal ist bereits geöffnet. Die ersten Passagiere haben sich bereits ihren Wunschtermin für den Rundflug in der „Tanta Ju“, wie die Maschine liebevoll genannt wird, gesichert, teilt der Luftsportverein (LSV) Degerfeld mit. Jeweils 17 Passagierplätze stehen zur Verfügung. Die Rundflüge dauern etwa 45 Minuten. Je nach Wunsch der Fluggäste und Wetter sind Flüge über die Schwäbische Alb, das Donautal, den Schwarzwald oder Richtung Bodensee möglich.

Dieses mal gibt ein besonderes Angebot in doppelter Hinsicht: Für 15 Passagiere besteht wieder die Möglichkeit, mit der Ju-52 von Dübendorf bei Zürich zum Flugplatzfest anzureisen. Dort sind die Maschinen stationiert. Beim Anreiseflug am Samstagabend können sie dabei sein, zum vergünstigten Preis von 200 Euro. Darüber hinaus bietet die Ju-Air, beheimatet am „Air Force Center“ in Dübendorf und Betreiberin des Oldtimers, ihnen einen kostenlosen Besuch ihres Museums an. Nach der Führung startet die Maschine dann Richtung Albstadt. Für die Fahrt in die Schweiz am Samstagnachmittag organisiert der LSV Degerfeld einen Zubringerbus, der Transfer ist ebenfalls im Preis inbegriffen.

Aber auch diejenigen Oldtimer-Freunde, die am Boden bleiben, kommen auf ihre Kosten: Flugbild und Sound der „Tante Ju“ mit ihren zehn Tonnen Abfluggewicht und ihren drei sonor brummenden BMW-Sternmotoren sind unverwechselbar. Mit ihren 180 Stundenkilometern Reisegeschwindigkeit und 30 Metern Spannweite scheint die große Maschine förmlich in der Luft zu stehen. Markenzeichen der Ju-52 ist neben den drei Motoren die geriffelte Außenhaus aus gewelltem Aluminiumblech. Der Erstflug einer „Tante Ju“ erfolgte anfangs der 1930er-Jahre. Rund 4800 Maschinen wurden gebaut, waren seinerzeit bei der Lufthansa und einer Reihe von weiteren Airlines im In- und Ausland im Einsatz, ferner im militärischen Dienst in mehreren Ländern. Heute existieren weltweit noch etwa halbes Dutzend flugfähige Exemplare.

Die Maschine, die aufs Degerfeld kommt, war bis 1981 in der schweizer Luftwaffe im Dienst. Damals wurden die letzten drei Exemplare der legendären Maschine dort ausgemustert. Die Schweizer wollten sie aber erhalten und sie als Nostalieflieger in einen zivilen Rundflugbetrieb überführen. Das gelang 1982. Seither beförderte der Verein zehntausende von Passagieren. Am Steuer sitzen speziell ausgebildete Militärpiloten und Airline-Kapitäne. Die Crews sind handverlesen.

Auch sonst kann das Publikum beim Flugplatzfest auf dem Degerfeld am Samstag und Sonntag, 25. und 26. August, einiges sehen und erleben. Es gibt ein großes Oldtimer-Autotreffen, historische Flugzeuge, Segel- und Motorkunstflug Bewirtung sowie Rundflüge in Vereinsmaschinen.

Weitere Informationen und Buchung Ju52-Rundflüge:

www.lsv-degerfeld sowie Telefon 07432/22031-61.